Wochenthema: Sylt

Verschiedene Quallenarten

Kompass-Qualle

Manchmal kann man auf der Insel Sylt diese wunderschöne Qualle sehen. Kompass-Quallen erreichen einen Durchmesser von über 20 cm. Diese Quallenart ist für uns Menschen  ungefährlich, jedoch können die 4 Nesselfäden scharf brennen.

Ohren-Qualle

Die Ohrenqualle erreicht einen Durchmesser von 15 - 20 cm. Im Zentrum der Glocke sind 4 rosafarbene Halbkreise angeordnet.. Die Ohrenqualle brennt kaum und ist völlig harmlos.

Nessel-Qualle oder Feuer-Qualle

Die Nessel-Qualle gehört zu den häufigsten Quallen und wird regelrecht in Massen angespült. Sie erreichen einen Durchmessen von über 20 cm. Sie haben manchmal meterlange Nesselfäden, die ziemlich stark und stundenlang auf der Haut brennen. Diese Quallen sind für badende Menschen gefährlich.

Kugelrippen-Qualle

Diese Qualle trifft man häufig an. Wegen ihrer Streifenzeichnung wird sie auch Seestachelbeere genannt.  Die Qualle ist so groß wie eine Weintraube. Daran hängen zwei lange Fangfäden, die samt ihrer Beute vollständig in den Körper zurückgezogen werden können.

Blumenkohl-Qualle

Die Blumenkohl-Qualle wird auch Wurzelmund-Qualle genannt. Sie ist wohl die auffälligste aller Quallen und kommt am häufigsten vor. Die himmelblauen und manchmal auch farblosen Glocken können fußballgroß werden und manchmal sogar einen Durchmesser 60 cm erreichen. Die Qualle hat 8 Mundlappen unter der Glocke. Gestrandete Quallen sind sofort tot. Blumenkohl-Quallen brennen nicht und sind harmlos.

zurück vorwärts